Rust beim Europa-Park

Das Naturschutzgebiet "Taubergießen"


ist eines der größten Naturschutzgebiete des Landes Baden-Württemberg.
Wir sind hier zuhause und wir sind stolz auf unsere Heimat: vielfältig, interessant und erlebnisreich.

Der Name "Taubergießen"


stammt von einem gleichnamigen Gewässerlauf im nördlichen Teil des Gebiets. "Gießen" sind von Grundwasser gespeiste Fließgewässer, die für das Naturschutzgebiet besonders charakteristisch sind. "Taub" geht auf eine alte Bezeichnung von Fischern für ein nährstoffarmes Gewässer mit geringem Fischbestand zurück.

Im Schutzgebiet erwartet den Besucher eine weitläufige Wiesen- und Waldlandschaft, die von einem dichten Gewässernetz durchzogen ist.

Zu jeder Jahreszeit bietet sie eindrucksvolle Natur- und Landschaftserlebnisse – auch im Winter. Zu dieser Jahreszeit lohnt ein Besuch schon wegen der zahlreich hier rastenden Wasservögel.

Im zeitigen Frühjahr laden die Wälder mit ihrer reichen Bodenflora und dem Konzert der Vogelstimmen zum Streifzug ein. Die Wiesen beeindrucken besonders im Mai und Juni durch ihre Blütenpracht.

 
 
Taubergießen
Taubergießen
Taubergießen